Die Kochbuch Challenge

Wir hatten dieser Tage eine Diskussion darüber wie viele Kochbücher wir haben und den Platz den sie beanspruchen…  Mein Mann meinte ernsthaft, das wir wahrscheinlich jeden Tag ein anderes Kochbuch nehmen können und uns innerhalb eines Jahres nicht wiederholen würden. Ich befürchte er liegt gar nicht so falsch. Kochen und Nahrungszubereitung ist das Einzige Thema, über das wir noch mehr Bücher haben als über den Garten, das sagt doch alles oder? 
Das hier ist das linke Regal, es steht nahe am Kochbereich und enthält die Bücher die wir am häufigsten Nutzen. Hier stehen unter anderem die Bücher die mein Mann oft nutzt, wie die Perfektion Serie der Stiftung Warentest sowie seine Literatur zur Fleischzubereitung egal ob mit oder ohne Feuer. Auch ein großer Teil meiner Backbücher steht hier, sowie die ganzen Bücher zu Eigenherstellung von Lebensmitteln. Damit ist nicht nur Marmelade sondern auch Wurst, Käse und Brot gemeint. Dies ist das rechte Regal, hier befinden sich die Kochbücher die ich zwar schön finde, bei denen ich aber oft das Gefühl habe ich bekomme hier keine Zutaten oder der Kram ist mir zu kompliziert. Hier befindet sich auch fast der komplette Jamie Oliver und einiges von Hugh Fearnley-Whittingstall.  Aber eigentlich sind die Rezepte nicht so schwer und ich kann es ja wenigstens mal ausprobieren. In beiden Regalen stehen die Bücher übrigens doppelreihig und die Regale sind zweisprachig – ergibt in Summe gut 10 Regalmeter. Ich habe irgendwann erkannt das es in GB einen großen Markt an gebrauchten Kochbüchern gibt und warum soll ich für ein deutschsprachiges Buch zwischen 15 und 40 Euro ausgeben wenn ich es auf englisch für unter 10 bekomme, ganz abgesehen davon das die meisten nicht übersetzt sind. Auch haben wir das Gefühl das in den Übersetzungen einige Anpassungen vorgenommen werden, die wir nicht so ganz nachvollziehen können. Dass Einheiten umgerechnet werden oder Zutaten die es hier nicht gibt ausgetauscht werden, ist völlig klar, aber warum die deutsche Version die doppelte Menge Zucker enthalten muss, wie dieser Tage bei einem Scones Rezept gesehen, verstehe ich nicht. 

Wie dem auch sei ich habe mir eine Challenge gesetzt: Jede Woche ein anderes Buch für ein Jahr und mindestens ein Rezept. Alles klar? Ich bin dann mal in der Küche.

Wie ich das im Urlaub handhaben werde, ist mir noch nicht völlig klar aber auch da habe ich Ideen, der Wohnwagen hat ja Gas und einen Kühlschrank und der große Kugelgrill fährt auch meistens mit.

1 comment to Die Kochbuch Challenge

  • DAs kommt mir irgendwie bekannt vor – auch bei mir gibt es gefühlt unendlich viele Koch-/BAckbücher und noch mehr Zeitschriften. Außerdem habe ich früher Rezepte aus Zeitungen ausgeschnitten und gesammelt. Da gibt es nochmal ca. 10 Ordner… ;-). Ich bin gerade am Aussortieren… Die Ordner sollen als erstes weg. Bin gespannt, wie es mit Deiner Challenge läuft – wird bestimmt eine abwechslungsreiche Küche… ! Viel Spaß dabei und herzliche Grüße, Birthe 🙂

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>