Kraniche oder die anderen großen Vögel

Wenn wir schon mal im Oktober in Berlin sind dann darf eines nicht fehlen, ein Besuch im Storchendorf Linum, nein Störche, genauer gesagt Weißstörche gibt es da im Moment nicht, die sind schon in Afrika. Dafür sammeln sich in Linum jedes Jahr von Mitte September bis Anfang November die Kraniche um sich noch mal den Magen voll zuschlagen vor der Reise weiter nach Süden, so ein Vögelchen von ca. 120 cm Höhe verdrückt pro Tag 300 bis 400 Gramm, am liebsten frisst es Mais und abgeerntete Maisfelder gibt es rund um Linum. Als wir da waren ergab die aktuelle Zählung etwa 60.000 Kraniche .

Wir hatten beschlossen an einer Abendführung der Storchenschmiede Linum eines NABU Zentrums teilzunehmen. Diese fand kurz vor Beginn der Dämmerung statt, vorher wurde noch ein Vortrag eines Naturfotografen angeboten, wer die Chance hat Dieter Damschen mit dem Kranichvortrag zu erleben sollte sie sich nicht entgehen lassen. Leider hatte die Abendschau des RBB am Freitagabend einen Bericht über die Kraniche und die Storchenschmiede gebracht so daß ich mir zwischenzeitlich nicht sicher war, ob da nun mehr Menschen oder mehr Kraniche unterwegs waren. Leider sind in solchen Fällen auch die Kapazitäten der Storchenschmiede, besonders was Führungen angeht, begrenzt und so kommt es leider auch dazu, daß Menschen der Meinung sind Betretungsverbote würden für sie nicht gelten – schade!

7 Gänse und 2 Kraniche

7 Gänse und 2 Kraniche

Der nächste Punkt an dem sich Kraniche befinden ist im Zweifelsfall immer – richtig über mir…..

Vögel in der Luft

Vögel in der Luft

An die eigentlichen Rastplätze kommt man nicht ran und das ist auch gut so, da Kraniche äußerst schreckhafte Wesen sind und einen hohen Abstand brauchen, was passiert wenn Menschen in diese Sicherheitszone eindringen haben wir leider erleben dürfen. Der all abendliche Flug vom Vorsammelplatz zum Schlafplatz fand nämlich nicht statt dafür befanden sich etwa 60.000 Kraniche in einer dunklen Wolke in der Luft und machten Lärm für 600.000 Vögel, sehr unschön. Was die Massenpanik unter Kranichen ausgelöst hat, wir können es nur vermuten, es gab einige laute Geräusche, die an Kanonenschüsse erinnerten und einige Leute sind in signalfarbener Kleidung (schneeweißer Mantel fällt in der Dämmerung nun auch dem blindesten Kranich auf) querfeldein auf den Vorsammelplatz zu gegangen. Ganz toll.

Trotz der Menschenmassen war es möglich wunderschöne Fotos zu machen.

Linum

Linum

Es war ein wunderschöner Nachmittag, Abend und wir werden auf jeden Fall wieder nach Linum kommen, vielleicht im Sommer und dann mit einem Kanu, einem Fernglas und einer Kamera raus aufs Wasser.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.