Morgen am See

Freitag morgen, zwischen 5 und 6 ein unerträgliches Piepen durchdringt die Stille der Nacht….
PATRULL möchte mir sagen das er neue Batterien haben will, ganz toll hätte er nicht noch 3 Stunden warten können bis ein normaler Mensch auch seinen Weg aus dem Bett gefunden hat oder gar bis Sonntag wenn der Weihnachtsmann wieder da ist? Wie dem auch sei ich habe mich aus dem Bett gequält bin ins Wohnzimmer getapst und habe das piepende Teil von der Decke gerissen und die Batterie geklaut.

Wieder ins Bett, doch an Schlaf war nicht zu denken, also Kamera und Fernglas in die Tasche gepackt und raus nach Barmen an den See. Der Nabu Kreisverband Düren hat dort eine offen zugängliche Beobachtungshütte. Ich war vor Beginn der Dämmerung da und schon da konnte man die Vögel hören, sehen konnte ich mit der Dämmerung dann zuerst die Schwäne, später auch diverse Gänse, Haubentaucher, Teichhühner, Graureiher und Kormorane.

Der Sonnenaufgang über dem See hatte was zusammen mit den Nebenschwaden und den Vogelrufen.
Nach Sonnenaufgang bin ich dann eine Runde um den See spaziert und habe mich köstlich über das Schild Brücke einsturzgefährdet, amüsiert – das Geländer ist defekt eine Reparatur hätte wahrscheinlich genauso viel gekostet wie diese Schilder die noch dazu Rechtschreibfehler beinhalten – die Absperrung war auch schon so modifiziert, daß man problemlos dran vorbei kam oder ein paar Meter weiter mit einem großen Schritt das Rinnsal queren konnte.

Dann traf ich noch auf eine „nette“ Hundebesitzerin, hey der Tümpel hat einen Hundebadestrand, wo oder Hund problemlos ins Wasser darf aber warum muss der unbedingt an einer anderen Stelle ins Wasser gelassen werden, wo er eine Massenpanik unter den Graugänsen auslöst? Dieses alles berichtete ich dem Weihnachtsmann dann abends am Telefon…

Montagmorgen, der ja hier in NRW Feiertag war, waren wir zusammen da, leider mit völlig veränderten Bedingungen oder sollte ich vielleicht sagen zum Glück? Erstens wir waren erst in der Dämmerung da, nicht unbedingt toll aber es gibt schlimmeres, zweitens es war nebelig und es zog sich immer stärker zu.

Der Weihnachtsmann hatte allerdings die besseren Augen und konnte so feststellen, das der Eisvogel keine Erfindung der Tierfotografen ist sondern in dem Gebiet zwischen Baggersee und Rurmäander wirklich vorkommt. Bei seinem zweiten Besuch an der Hütte habe ich dieses herrliche blaue Geschöpf auch gesehen. Zwei völlig unterschiedliche und doch unvergleichliche Morgenstunden.

Je mehr ich darüber nachdenke und mir um die Kormorankolonie und die Brutkolonie der Graureiher Gedanken mache um so unsicherer bin ich was den Tauchcache im See angeht, da er außerhalb des Badebereiches liegt, ist er vielleicht nicht der cleverste Cache am See.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>