4 Gedanken zu „Bodenplatte fertig gegossen

  1. Jetzt geht es richtig los und wird spannend. Schnee und Nässe stört offenbar nicht dabei? Aber ihr hattet ja eh keinen Schnee wie man sieht!
    LG
    Sisah

    1. Nässe ist bei einer Bodenplatte nie das große Problem – Beton „trocknet“ nicht sondern härtet aus. Wenn er trocknet – zu wenig Wasser enthält – gibt es Probleme. Soll heißen bei 30°C ist es viel schwere eine Bodenplatte zu gießen, und die muss dann ständig bewässert werden. Das Abbinden des Betons ist stark exotherm und die Bodenplatte wärmt sich praktisch selbst. Bei uns wurde „Winterbeton“ verwendet – der enthält deutlich mehr Zement als im Sommer, wird vorgewärmt angeliefert und erzeugt beim Aushärten mehr Wärme. Wir haben zwar Nacht- aber keinen Dauerfrost und zusammen mit das kann die dann gut ab. Auf de Bodenplatte sind auch noch drei Lagen Folien zur Dämmung. Nach spätestens drei Tagen gilt der Beton als frostfest gegen komplettes Durchfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.