Bank, Grundbuchamt und Katasteramt

In der vergangenen Woche haben wir viel Papier produziert respektive produzieren lassen und wir haben uns nun endlich für eine Finanzierung entscheiden können. Auch wenn ich bereits schrieb, daß wir uns für eine lokale Genossenschaftsbank entschieden haben, so sind wir jetzt doch nicht bei dieser gelandet. Wir hatten uns noch weitere Angebote über die beiden großen Kreditvermittler Accedo und Dr. Klein eingeholt, die uns beide ein praktisch identisches Angebot gemacht haben, mit einem effektiven Zinssatz von 3,39 % p.a. effektiv bei 25 Jahren Zinsbindung. Sehr beeindruckend! Aber mit einem Haken – dahinter steckt dann eine große Versicherungsgruppe. Die beiden Vorteile eines persönlichen Ansprechpartner ortsnah und dem Abtretungsverzichts, gaben letztlich den Ausschlag zugunsten einer Genossenschaftsbank. Wir haben uns heute für das Finanzierungs-Angebot unserer Hausbank, der PSD Bank Köln, zusammen mit einem vorfinanzierten Bauspardarlehen von Schwäbisch-Hall entschieden. Dieses Angebot ist auf den ersten Blick etwas teurer als die Angebote der Kreditvermittler. Vor allem, da wir während der Laufzeit mind. 3 Ratenwechsel haben werden. Es fängt moderat an, steigert sich nach 15 Jahren, dem Ende des PSD-Annuitätendarlehens. Dank eines schicken Rechners von Finanztest ergibt sich ein Effektivzinssatz von beeindruckenden 3,37 % p.a., nach 25 Jahren und 3 Monaten wären wir mit diesen Planungen wieder schuldenfrei. Letztlich hat bei der Wahl zwischen lokaler Genossenschaftsbank und unserer Hausbank – auch einer Genossenschaftsbank –  die Faulheit gesiegt, denn eine Bedingung der lokalen Genossenschaftsbank war ein Umzug des Girokontos das zu ihnen.

Faszinierend finde ich die Anforderungen die jede einzelne Bank an die beizubringenden Unterlagen hat, aber wir sollten sie jetzt alle zusammen haben

  • Entwurf des Notarvertrags für den Grundstückkauf
  • Beglaubigter Grundbuchauszug – 5 Minuten 18 €
  • Auszug aus dem Liegenschaftsplan vom Katasteramt – 14 Tage 68 € – finde ich, ähm, unverschämt
  • Letzter Steuerbescheid
  • Letzten drei Gehaltsabrechnungen
  • Eigenkapitalnachweis
  • Baukostenaufstellung
  • Eigenleistungsnachweis, hier mit Benennung eines Fachmannes der die Eigenleistung fachlich beaufsichtigt betreut.
  • Kopie der Personalausweise
  • Baugenehmigung – aber erst wenn die Bank das Geld zugesagt hat, vorher unterschreibe ich keinen Bauvertrag und vorher macht die Baufirma auch keine Handschlag dahingehend
  • Liefer- und Leistungsbeschreibung
  • Wohnflächenberechnung
  • Berechnung des umbauten Raumes
  • Zeichnungen, Schnitte, Ansichten – ja, teilweise haben wir sie sogar schon, aber nicht vollständig – siehe auch Baugenehmigung…

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.