Antworten von einem Landei (Liebster Award)

Eva Schumann, alias Tinto hat unser Blog für den Liebster Award nominiert. Danke –  Gerne antworte ich hier auf ihre 11 Fragen.

  1. Was verbindet dich mit deinem Blogthema? Warum liegt es dir am Herzen?
    „Das“ Blogthema habe ich/haben wir nicht. Der Schwerpunkt unser Beiträge liegt ganz klar auf dem Garten-Thema. Aber der Untertitel unseres Blogs verrät schon sehr viel „Garten, Natur & Umwelt, Alltagsnotizen“. Die Reihenfolge darin stellt durchaus eine Priorisierung dar. Während der Hauptbauphase unseres Hauses haben wir auch zum Hausbau gebloggt – wobei das ja letztlich auch wieder zum Gartenthema passt, denn schließlich sind die „Landeier“ nun tatsächlich auf’s Land gezogen. Ursprünglich hatten wir sogar mal sagenhafte drei Blogs (Chilis, Scrapbooking/Handarbeit, Geocaching) mit einem ganz engen Themenbereich und hatten keine Idee wie wir dieses Blogs sinnvoll füllen sollten. Nach einer kurzen Überlegung wurden diese Drei Blog stillgelegt und sämtlich Beiträge daraus in dieses neue Blog zusammengeführt um hier über unser großes Hobby berichten zu können und uns mit Gleichgesinnten austauschen zu können.
  2. Warum hast du dich für einen Blog entschieden und nicht etwa für ein Buch oder YouTube?
    Blog oder Buch/Youtube? Verstehe ich nicht! Das sind doch grundlegend unterschiedliche Medien. Eher stellte sich die Frage Internetforen/Facebookgruppen oder Blog. Viele der Foren/Facebookgruppen wurden mir im Laufe der Zeit einfach, ähm, zu „blöd“. Da gibt es kaum noch eine respektvolle Diskussionskultur. So würde kein Mensch in direkten Begegnungen mit seinem Gegenüber umspringen. Hier im Blog haben wir noch das Hausrecht und können es ggf. relativ leicht durchsetzen. Buch, hm, ich sehe keinen Anlass von mir aus über ein geeignetes Buchthema nachzudenken, wobei ich nicht weiß, wie reagiere, wenn tatsächlich ein renommierter & seriöser(!) Verlag an mich/uns herantreten sollte
  3. Was sind deine ein bis drei wichtigsten Tipps, die du deinen Lesern mitgeben möchtest?
    Warum nur muss ich jetzt an Baz Luhrmann denken? Ok, ernsthaft, den besten Tipp bezüglich Gartenthemen habe ich von dem BBC-Moderator James Wong: Beim Gärtnern gibt es nicht „richtig oder „falsch“ sondern nur Tipps und Hinweise. Gärtnern ist ein großes Experimentierfeld. Habt mehr Mut auch mal ungewöhnliche Dinge auszuprobieren!
  4. Wie findest du deine Schreibideen bzw. die Themen für deine Blogartikel?
    Ich gucke einfach vor die Terrassentür bzw. finde Anregungen in anderen Blogs, die ich gelegentlich aufgreife und versuche auch mal etwas zu vertiefen oder aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten.
  5. Wo schreibst du? Zuhause im Arbeitszimmer? Unterwegs in der Bahn? Im Cafe? Im Garten?
    Die meisten Blogbeiträge entstehen zu hause im Wohnzimmer, ganz selten auch mal auf der Terrasse – meist ist es einfach zu hell für den Bildschirm.
  6. In welcher Stimmung schreibst du am liebsten und am besten?
    Hierzu antworte ich einfach mal mit einem Zitat von Max Frisch: „Die Krise ist ein äußerst produktiver Zustand, man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“
  7. Ist dein Arbeitsplatz eher kreativ chaotisch und anregend oder klar strukturiert und Konzentration fördernd?
    Nur das Genie beherrscht das Chaos…
  8. Berücksichtigst du Suchmaschinenoptimierung oder schreibst du eher frei von der Leber weg, hauptsächlich auf die Inhalte konzentriert, künstlerisch kreativ und/oder witzig?
    SEO geht mir am xxx meilenweit vorbei und wird allenfalls rudimentär beachtet. Ich verdiene mit dem Blog kein Geld. Es verursacht primär nur Kosten. Ich schreibe weil es MIR Spaß macht. Schön, wenn es anderen auch Spaß macht die hier erstellten Beiträge zu lesen und zu kommentieren. Gerne trete ich in eine Diskussion. Ich werde niemals unbelegbare Behauptungen zu einer Thematik aufstellen sondern alles was ich an Beiträgen schreibe ist als Meinung zu erkennen, bzw. faktenbasiert und belegbar.
  9. Gibt es ein oder mehrere Dinge, worüber du dich bei anderen Blogs schon oft geärgert hast?
    Ja, keine Struktur, schlechte Rechtschreibung, miserable Bilder, fehlende Reaktion des Autors auf Kommentare. Geschlagen wird das einfach nur durch zusammenphantasiertes Esogeschwurbel ohne eine jegliche vernünftige Grundlage. Aber wenn mir ein Blog keinen Spaß macht, lese ich es nicht. Das Leben ist viel zu kurz um sich (ständig) zu ärgern!
  10. Was tust du, um Leser zu gewinnen und als Stammleser zu halten? Oder machst du dir darüber gar keine Gedanken?
    Darüber mache ich mir keine Gedanken.
  11. Wohin soll sich dein Blog entwickeln, was wünschst du dir, was wäre für dich persönlich und deinen Blog ein Riesenerfolg? Oder ist schon der Weg das Ziel?
    Der Weg ist das Ziel, wobei wir sicher bereits das eine oder andere erreicht haben. Angefangen bei zwei Besuchen von Fernsehteams des WDR (von dem ein Beitrag auch ausgestrahlt wurde) oder Angebote zu Produkttests (die wir bisher alle ausgeschlagen haben, weil sie uninteressant waren) oder Rezensionen von Leseexemplaren. Besondere Ziele haben wir nicht. Wobei es mich durchaus immer wieder überrascht, wie viele Leser wir zeitweise haben auch wenn im Blog gerade eher Funkstille herrscht. Der am häufigsten aufgerufene Artikel ist tatsächlich der zum Platzbedarf für den Kartoffelanbau.

ich nominiere…

Aus mir noch nicht ganz nachvollziehbaren Gründen ist es mir nicht gelungen die beiden zu kontaktieren, nichtsdestotrotz möchte ich gerne auf diese Blog verweisen. Ich freue mich wenn ich trotzdem Antworten auf die Fragen bekomme – und wenn nicht, macht das auch gar nichts!

Meine Fragen

  1. Was hat dich dazu getrieben einen Blog einzurichten und wie hast du das Thema gewählt?
  2. Lag dein Blog schon mal länger brach  – und aus welchen Gründen? Wie hast du es geschafft es wieder regelmäßiger befüllen?
  3. Tee oder Kaffee, Bier oder Wein – oder doch lieber etwas ganze Anderes?
  4. Wie findest du passende Themen für neue Beiträge?
  5. Was ist für dich Unkraut?
  6. Wann und wo schreibst du am liebsten? Sonntagmorgen bei Tee/Kaffee oder doch lieber abends am Kamin bei einem Glas Rotwein?
  7. Ist ein zu 50% gefüllte Glas bei dir halb voll oder halb leer?
  8. Fotos/Bilder, welche Rolle spielen sie für dich beim Bloggen?
  9. Was schätzt du besonders an anderen Blogs?
  10. Was ärgert dich an anderen Blog?
  11. Hund, Katze, Goldfisch oder doch etwas ganz anderes??

Die Regeln, die ich von Tinto übernommen habe

  • Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.
  • Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

1 comment to Antworten von einem Landei (Liebster Award)

  • Liebes Landei,
    ich glaube, dass Punkt Nr.3 überhaupt einer der wichtigsten Aspekte im Leben eines glücklichen Gärtners ist: Lust und Mut zum Experiment!
    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Dani

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.