Anna, oder ein leckeres Essen

Anna, war eine Gans. Wir lernten sie zusammen mit ihren Freunden im Mai kennen und beschlossen wir müssen zu St. Martin eine echte „rheinische Martinsgans“ machen. Anna wohnte damals noch auf Gut Neuenhoven in Jüchen. Freitag war es dann  soweit wir hohlten Anna ca.4,5 Kilo schwer, gerupft und ausgenommen ab um sie zu braten.

Sonntag morgen war es dann soweit: Anna musste in die Röhre, zusammen mit Zwiebeln, Äpfeln und Maronen sowie Pfeffer, Salz und Petersilie. In der Zwischenzeit suchten wir die Packungen mit den Kartoffelklößen die wir letzte Woche gekauft haben…. wir suchen immer noch sachdienliche Hinweise werden entgegen genommen. Wir haben aber noch Kartoffeln gehabt und so die Klöße mal eben selber gemacht. Der Rotkohl wollte nur noch aufgewärmt werden, dank sei einer guten Vorratshaltung. Doch die Tücken der Einmachgläser sind auch nicht immer zu durchschauen…. Die ersten Gäste kamen und durften mit beim Öffnen helfen, doch nein ich gebe meinen Rotkohl nicht preis, erst das Wasserbad und rohe Gewalt boten Abhilfe.  Als Anna dann aus dem Ofen kam, waren alle Gäste eingetroffen die uns beim Verspeisen von Anna helfen wollten mit 8 Erwachsenen und 3 Kinder passten wir perfekt in unsere Küche.

Anna und ihre Beilagen waren sehr lecker. Wir hatten klasse Gäste und freuen uns auf ein weiteres Mahl mit euch ob es dann aber Gans gibt sei noch dahingestellt…. Achja, wenn ich noch mal auf so eine Idee komme, erinnert mich bitte daran, dass ich die Füllung am Tag vorher herstelle und die Klöße ausglieder…..

Später sind wir noch eine Runde um Schloß Rheydt gelaufen mit freier Kinderwagen und Dreirad-Rotation sowie einem Cache für Olaf und Jan, als wir wieder bei den Autos waren war es stockfinster.

Heute habe ich dann Bilanz gezogen, folgende Dinge vermissen ihr Zuhause:

  • Eine blaue Dose mit Muffins (in wenigen Tagen gespült und ohne Muffins)
  • eine blaue Nuk-Trinkflasche mit Fischdekor ohne Inhalt und gespült
  • ein blauer Plastiklöffel der Firma Babylove, gespült
  • ein weißes Dreiecktuch in traditioneller Windeloptik (in wenigen Tagen gewaschen)
  • eine Schüssel mit Grünkohlresten (in wenigen Stunden gespült)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.