Tomaten

Es ist der 1. März, meteorologischer Frühlingsanfang und damit auch Beginn der Tomatensaison.

Heute morgen wird mit der Anzucht begonnen. Nach den Erfahrungen der letzte Saison, die eher an einen Totalausfall erinnerte, als an leckere Tomaten werden wir diesmal – so ist zumindest die Planung – im Garten weniger Tomaten anbauen und die meisten auf dem Südbalkon im Kübel halten (die konnten wir letztes Jahr zumindest so lange essen bis der Anstreicher kam und meinte ein bisschen Kosmetik tut dem Haus gut).

Als Sorten gibt es dieses Jahr:

  • Nonna Antonina: Eine Fleischtomate die in der Familie Gartenbär seit Generationen vermehrt wird
    die einzige die in den Garten darf und ggf. frühzeitig Kontakt mit Kupferoktanoat (z.B. von Neudorff) bekommt
  • Tumbling Tom Yellow: Eine leckere, gelbe Cocktailtomate. Leider ist das Saatgut von Kiepenkerl aber man bekommt sie auch bei anderen Anbietern
  • Tumbling Tom Red: Eine leckere Cocktailtomate. Das Saatgut ist unser erster Versuch Tomatensaatgut für den Eigenbedarf zu gewinnen
  • Blaue Wildtomate: diese Sorte ist neu bei uns und stammt von Lila Tomate, diese sagt dazu:  „Bis 1 m hohe, breitbuschige Wildtomate mit weißblauen Minifrüchten“
  • 3 Käse hoch: diese Sorte bekamen wir letzte Saison von der Lila Tomate und sie hat uns so gut geschmeckt das wir sie wieder anbauen, klein, rot und lecker
  • Lime green Salad: neu bei uns. Lila Tomate sagt dazu: „0,8 m, grün rund mittelgroß“
  • Zuckerbusch: laut Lila Tomate: „1 m, rote, kleine, süße Fleischtomate“

Bei den Sorten die wir kennen freuen wir uns auf bekannten guten Geschmack, bei den neuen Sorten freuen wir uns auf neue  Geschmackserlebnisse.

Die oben genannten Sorten geben keinen vollständigen Überblick über unser Tomaten-Saatgut wieder. Wir haben außerdem dieses Jahr nicht angebaut:

  • Dreschflegel: Golden Currant
  • ReinSaat: Berner Rose, De Berao (AN), Black Plum (AN), Brandywine Sherry (AN)
  • Chrestensen: San Marzano 3
  • Kräuter-Simon: San Marzano
  • Lila Tomate: Safari, Weißer Pfirsich, Ananastomate, Purple Russian, Grüne Traube, Snowberry, Russische Fleischtomate Rosa

Hier sage ich ganz klar, in diesem Garten dieses Jahr nicht mehr erst mal muss ich dem Boden wieder etwas Kalium spendieren und außerdem erst mal sehen was die Erreger der Kraut und Braunfäule mir so sagen wollen.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.