Ein Teich entsteht

Bereits als wir das Grundstück kauften war für uns klar, daß wir einen Gartenteich haben wollten. Er gehörte zu den drei Bereichen im Garten die uns wichtig waren: Terrasse mit Außenküche und Grill, Nutzgarten mit Gewächshaus und Gemüse und eben einen Teich. Ein Teich ist auch ein wichtiger ökologischer Beitrag, so sind, wenn man alte Landkarten vergleicht unwahrscheinlich viele Oberflächengewässer verschwunden. Das geschah nicht nur aufgrund der Grundwasserabsenkungen durch den Tagebau sondern auch durch Trockenlegung zur Gewinnung von landwirtschaftlichen Flächen. Unser erster Wunsch war ein Schwimmteich, nachdem wir uns aber genauer mit den Kosten, der Technik und der Größe eines solchen Gewässers beschäftigt haben war der Gedanke auch ganz schnell wieder vorbei. Die Stelle an die der Teich sollte war auch sehr schnell gefunden, zwischen Terrasse und Gemüsebeet.

Nun ging es an die genaue Planung des Teiches, Plastikschalen gibt es in der Größe nicht außerdem sind sie hässlich und wegen zu steiler Wände nicht tierfreundlich. Teiche aus Lehm brauchen eine sehr genaue Pflege uns ständige Aufmerksamkeit – außerdem sind sie nur schwer dicht zu bekommen. Also blieb der Teich aus Folie, hier hat uns dann das Konzept von NaturaGart überzeugt. Die Firma kannten wir aufgrund ihres großen und genialen Tauchgewässers, hatten sie aber anfangs nicht mit Gartenteichen für jedermann verbunden.

Los ging es mit dem Ausheben des Teiches, das hat die Gartenbaufirma mit ihrem netten kleinen Spielzeug für uns gemacht.

Dann graben wir mal ein Loch

Nachdem das Loch fertig war und das schwere Gerät abgezogen war kam die Zeit der Feinarbeiten.

Feinarbeiten mit Schippe und Spaten.

Danach war erstmal Pause, es war einfach zu heiß zum Arbeiten in der prallen Sonne, also wurde der Teich mit einer Schutzfolie abgedeckt.

Teich mit Schutzfolie im heißesten Sommer

Irgend wann war es dann kühl genug um zumindest etwas zu tun. Wir hatten auch etwas Druck, da die Unterwasserpflanzen vor Ende September in Wasser mussten um in diesem Jahr überhaupt noch etwas Leben in den Teich zu bekommen.

Fleece als Polster zwischen Boden und Teichfolie

Dann kam die auf Maß bestellte Teichfolie….

Was haben wir da nochmal gemessen und wo ist der Anfang?

Nachdem die Folie verlegt war wurde ein Lehm Sandgemisch hergestellt und auf der Folie verteilt, zeitgleich wurde das erste Wasser eingelassen.

Auffüllen für die ersten Pflanzen.

Aufgrund der immer noch herrschenden sommerlichen Temperaturen wurden diese Arbeiten in Badekleidung ausgeführt.

Wasser für den Teich

Als wir dann soweit waren kam die Lieferung für die Schwimmpflanzen und die Unterwasserpflanzen.

Teich mit Pflanzen

Das war es dann aber auch für 2018, weitere Pflanzungen waren aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit nicht mehr möglich und wir sind erstmal nach Schottland gefahren. Während der Frostperiode im Winter zeigte sich dann erstes Leben in Form von Rückenschwimmern und Wasserschnecken unter dem Eis. 

Im April 2019 erreichten uns dann mehrere Pakete mit interessantem Inhalt.

Seerosen und andere Pflanzen

Die Pflanzen waren schön beschriftet, nur die Angabe des Pflanzbereiches fehlte mir an einigen Stellen.

Blutweiderich für das Sumpfbeet

Wir haben dann einen Tag ganz dem Teich gewidmet.

Sumpfbeet

Teichrandbepflanzung mit Seerose.

Dann haben wir uns mit einem guten Bier auf die Terrasse gesetzt und den Pflanzen  beim Wachsen zugesehen und uns angesehen wie die Natur den Teich erobert.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.